Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
9. Juni 2009 2 09 /06 /Juni /2009 11:18
Anfang des Jahres hatte ich mir den Vorsatz genommen, abzunehmen. Anfags klappte es ganz gut. Ich benutze Wii-Fit für meine sportlichen Aktivitäten. Doch das Joggen auf der Stelle bescherte mir irgendwann heftigste Schmerzen im rechten Fuß. Ich ging also zum Orthopäden und lies danach schauen. Letzlich verschrieb er mir Einlagen, da ich angeblich einen Senkfuß hätte. Ich habe sie nicht abgeholt und inzwischen tut mir der Fuß auch nicht mehr weh. Das hat allerdings etwa drei Monate gedauert. Drei Monate lang konnte ich nicht mehr richtig auftreten. Das Joggen auf der Stelle kann ich also nicht weiterempfehlen. Das war schade, denn damit kam ich richtig ins Schwitzen. Klar, ich könnte wirklich joggen gehen, aber man kennt das ja. Keine Zeit, keine Lust, viel zu peinlich.
Dann kam noch der Umzug hinzu, indem ich auf der Wii nichts machen konnte. Verständlich, dass dann irgendwann wieder der Einbruch kam. Dennoch habe ich die Zähne zusammengebissen und wenigstens versucht, nicht mehr im großen Stil zu schlemmen. Ich verzichte also weiterhin weitestgehend auf Süßkram und fettiges Fastfood. Bewegung habe ich etwas mehr, da ich nun eine andere, etwas schwierigere Strecke zur Arbeit fahren muss.
Und siehe da: Ich bin kurz davor, die magische Grenze von 80 Kilo zu unterbieten. Bei meiner Körpergröße von 1,70 Meters ist das immer noch zu viel, aber ich fing an mit über 90 Kilo, hatte letztes Jahr sogar ein Höchstgewicht von fast 95 Kilo.
Also, nicht verzagen, Zähne zusammenbeißen und einfach machen. Und sind die Abnehmschritte noch so klein. Auch kleinere Rückschläge dürfen hin und wieder mal sein, man darf auch mal ein Wochenende lang schlemmen. Solange alles im Rahmen bleibt und man nicht zu seinen alten Gewohnheiten zurückkehrt.
Repost 0
27. Januar 2009 2 27 /01 /Januar /2009 02:13
Jetzt habe ich bereits seit Anfang des Jahres über 5 Kilo abgenommen. Mein Essen umgestellt und beinahe täglich eine halbe STunde Sport gemacht. Die Anschaffung von Wii Fit hat sich wirklich gelohnt. Klar, man könnte diesen Sport auch ohne Balance Board und das ganze Spiel machen, aber für Sportmuffel ist es so doch viel lustiger. Ich habe mir zusätzlich noch ein paar Gewichte angelegt, an die Hand- und Fußgelenke sowie zwei hanteln links und rechts in der Hand. Sehr gut. Aber das Joggen auf der Stelle tut meinen Füßen auf Dauer absolut nicht gut. Ich habe jetzt bereits seit über einer Woche schmerzen im rechten Fuß, so dass ich zeitweise, ich glaube 5 Tage lang, gehumpelt bin. Und es tut immer noch weh. Ich glaube, das ist eine ziemliche Fehlbelastung. Habe es seitdem auch nur noch einmal ausprobiert, danach wurde es wieder schlimmer. Verdammt, dabei hat mich das erst richtig ins Schwitzen gebracht.
Leider, leider hat mein jüngster Sohn die Wii Fit CD zerkratzt, so dass das Spiel nicht mehr richtig funktioniert. Das ist ausgesprochen ärgerlich. Dadurch stockt das regelmäßige Trainig im Moment etwas, hm. Und nur mit der Ernährung schaffe ich das nicht. Muss die CD jetzt also schleunigst reparieren lassen oder mir einen Ersatz kaufen.
Ich überlege, ob ich im Frühjahr das richtige joggen beginne ...
Repost 0
8. Januar 2009 4 08 /01 /Januar /2009 17:33
Wie bereits erwähnt habe ich mir Wii Fit zugelegt. Einer meiner Vorsätze ist, endlich abzunehmen und aus diesem Grund war ich motiviert, mir diese teure Angelegenheit zuzulegen.
Wie ich abnehme habe ich ja bereits erklärt. Nun zum Wii Fit und dem Balance Board.
Heute ist der 8. Tag, an dem ich es benutze. Jeden Tag hampel ich etwas mehr als 30 Minuten darauf herum. Die Aerobic Übungen sind anfangs wirklich nicht effektiv, aber je mehr man übt und freischaltet, desto anstrengender werden sie. Ich habe jetzt alles freigeschaltet auf Fortgeschritten und kann sagen, dass es wirklich anstrengt. Aber nur, wenn man mehr macht, als vorgegeben wird. Wenn man beispielsweise die Step Aerobic nur so ausführt, wie es erklärt wird, dann wird der Fat-Burn Effekt recht gering ausfallen. Man bewege also etwas mehr den Rest des Körpers dazu, hebe die Beine höher, schmeiße das Bein in die Luft undsoweiter. Dann wird es auch was. Das Jogging ist natürlich nicht mit echten Laufen zu vergleichen, es ist sogaar etwas unangenehm in den Waden, weil man halt nur auf der Stelle läuft. Ob das wirklich so gut ist weiß ich nicht.
Die Balance Spiele sind meiner Meinung nach wirklich nur Spiele. Ganz nett, unterhaltsam aber mehr nicht. Klar, man kann damit etwas seine Balance trainieren, aber so wirklich den Sinn sehe ich nicht. Aber Spaß machts. Einige der Spiele sind sogar etwas anstrengend, je nachdem, wie man die Balance halten muss. Beim Skispringen zum Beispiel in gebeugter Haltung, das geht in die Waden.
Yoga uns die Muskelübungen sind gut. Vorallem, weil man angehalten wird, den Körper auch richtig zu halten. Man kann die Übung nicht einfach halbherzig machen. Wenn man dies tut, dann erzielt man weniger Punkte und rutscht im Highscore nach hinten. Deshalb ist es übrigend lohnenswert, dieses "Spiel" mit mehreren zu Betreiben, mit denen man sich vergleichen kann.
Dann kann man noch jeden Tag einen Körpertest machen. Man wird mittels des Balance Boards gewogen, der BMI wird errechnet, das Körperliche Alter wird ermittelt (Auch wenn ich das etwas albern finde.) Ist auch nicht schlecht. Zwischendurch gibt es immer wieder Fittness Tipps, die mitunter wirklich hilfreich sind.
Ich finde es motivierend, zumal mein Gewicht inzwischen tatsächlich immerhin 1,5 Kilo herunter gegangen ist. Natürlich sollte man nebenbei auch auf die (halbwegs) richtige Ernährung achten. Wer also wenig Zeit hat, zu wenig, um ins Fittness Studio zu gehen, der kann sich ruhig Wii Fit kaufen. Richtigen harten Sport sollte man lieber woanders machen, dafür ist das Balance Board nicht ausgerichtet.
Ich empfehle es auf jeden Fall.
Repost 0
3. Januar 2009 6 03 /01 /Januar /2009 16:32
Neues Jahr, neue Vorsätze. Wiedermal ist es das, was sich ungefähr 70 Millionen Bundesbürger auch vorgenommen haben. Abnehmen. Ja, ich wage schon wieder einen Versuch. Diesmal bin ich aber wirklich motiviert. Der ein oder andere wird jetzt mit ziemlicher SIcherheit schmunzeln und denken "Ja, ja, die Vorsätze. Das gibt eh keinen.". Ich hoffe, ich kann euch vom Gegenteil überzeugen.
Mein Konzept ist wiedermal der Verzicht auf Süßes und Fettiges, was ich sonst sehr viel zu mir nehme. Weiterhin nehmen noch zwei andere Personen mit mir ab, was eine zusätzliche Motivation ist.
Habe mir jetzt auch Wii-Fit gekauft. Ok, es ist immer noch was anderes, ob ich richtig Sport mache, oder ob ich auf dem Balace Board herumtrete, aber für einen, der sich sonst so gut wie überhaupt nicht bewegt, ist es schonmal ein Anfang. Die Übungen, die ich bisher gemacht habe, hauen auch schon ganz schön rein. Ich kann es nur empfehlen.
Repost 0
20. Oktober 2008 1 20 /10 /Oktober /2008 11:59
War da nicht etwas? Beim Einstellen der Videos fiel mir dieses Thema auf. Nun, wie ist also der aktuelle Stand? Staganation. Ich habe zwar abgenommen, aber aktuell halte ich mich recht wenig an Diät. Daher pendle ich, habe etwas zugenommen, lasse es aber nicht explodieren. Kann mir nicht mal jemand in den Hintern treten?
Repost 0
26. August 2008 2 26 /08 /August /2008 21:19
So, nun habe ich mich das erste Mal wieder gewogen, nachdem ich eine Woche Diät gemacht habe, in den Urlaub fuhr und nun eine weitere Woche versucht habe, auf zuviel des Guten zu verzichten.
Und siehe da, 4 Kilo weniger.
Mach ich also ohne großes Bohei weiter.
Repost 0
18. August 2008 1 18 /08 /August /2008 00:26
Natürlich, wie war es anders zu erwarten, konnte ich meine hochmotivierte Abnehm-Idee im Urlaub, fernab der Heimat, nicht durchsetzen. Zu unregelmäßig waren die Tagesabläufe und das damit verbundene Essen.
Zwar bin ich nicht auf die Waage gegangen, aber ich fühle, dass diese Woche nicht gerade zu Verbesserung meiner körperlichen Sitation beigetragen hat.
Ab morgen geht es dann wieder so weiter, wie es vor dem Urlaub aufgehört hat (hoffe ich, denn es sollte eigentlich schon ab heute so weiter gehen :))
Repost 0
5. August 2008 2 05 /08 /August /2008 05:42
Ja, richtig gelesen. Ich versuche es noch einmal. Diesmal bin ich bereits seit 4 Tagen dabei und habe mich bisher konsequent daran gehalten. Der übermäßige Konsum von Süßigkeiten und Fast-Food ist deutlich zurückgegangen. Und trotzdem fühle ich mich nicht schlecht. Habe auch keine Heißhungerattacken oder sowas.
Ich habe einfach ganz spontan angefangen.
Bevor ich jetzt aber wieder viel erzähle und die Geschichte doch nicht durchziehe belasse ich es erstmal dabei.
Mein Ausgangsgewicht ist wieder um die 94 Kg bei einer Größe von 170 cm.
Ende der Woche fahre ich in den Urlaub. Wenn ich wieder zurück bin und dann immer noch auf meinen Nahrungskonmsum achte, werde ich das erste Ergebnis bekannt geben.
Repost 0
17. Juni 2008 2 17 /06 /Juni /2008 01:02
Es war ja abzusehen: Natürlich habe ich mich so gut wie gar nicht an meinen "Diätplan" gehalten. Jetzt, wo ich wieder Nachtdienst habe, habe ich bereits fast eine ganze Packung Mini-Toblerone gefuttert, Mini Schaumküsse gegessen und gleich gibt es noch Snickers und Schokolade. Es ist wie eine Sucht. Furchtbar.
Aber ehrlich gesagt bin ich auch nicht wirklich motiviert. Es fehlt der Stein des Anstoßes.
Repost 0
12. Juni 2008 4 12 /06 /Juni /2008 22:20
Das war wohl eher ein Witz, heute.
Warum kann ich verfressener Fettsack mich eigentlich nicht zusammenreißen?
Hab wiedermal Haribo gefuttert, ein seltsames Krankenhaus-Mittagessen reingeschaufelt, später einen Erdbeer Muffin verspeist und schließlich noch einen Gyrosteller (komplett) zu mir genommen.

Wow, was mache ich wieder für eine Diät.
Repost 0