Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
11. November 2008 2 11 /11 /November /2008 00:25
Was passiert, wenn man sich zweimal halb tot gelacht hat?

Can't be translated, it's a german phrase
Repost 0
11. November 2008 2 11 /11 /November /2008 00:20
... ein Mensch im Laufe seines Lebens im Schlaf ungefähr 70 Insekten und Spinnen aus Versehen isst?

... a human eats up to 70 insects and spiders in his life during sleeping?
Repost 0
11. November 2008 2 11 /11 /November /2008 00:15
Herrje, jetzt hatte ich 190 Besucher an einem Tag. Wie kommts? Damit steigt mein Blog-Rank auf 84. Das ist wahrlich unglaublich.

Gosh, today I had 190 visitors. I ask me "why?". So, myblog ranking climbs up to 84. This is really unbelievable.
Repost 0
Published by Kolossia
Kommentiere diesen Post
10. November 2008 1 10 /11 /November /2008 04:31
Platz 25:
Jack Torrance
gespielt von Jack Nicholson aus dem Film "Shining" (1980). Der Hausmeister, der dem Wahnsinn verfällt, und seine Familie abschlachten will.
Meiner Meinung nach jedoch nicht gerechtfertigt in dieser Liste, da er kein klassischer Bösewicht ist, sondern ein bedauernswerter Familienvater, der durchdreht.

Jack Torrance, acted by Jack Nicholson in the movie "Shining". The janitor, who becomes incredible and wants to slaughter his family.
In my opinion, this figure has not the right, to be in the list. Torrace is no villain as we know it, because he's a poor father, wo becomes incredible.
Repost 0
Published by Kolossia - in Schurken
Kommentiere diesen Post
10. November 2008 1 10 /11 /November /2008 01:17

Aus Langeweile habe ich mir, der ich ein Freund von Statistiken bin, gedacht, ich packe mal die Arbeit, die ich im Nachtdienst mache in eine Statistik.
Die Werte sind grob geschätzt, orientieren sich also nur bedingt an der Realität. Aber die tatsächlichen Zahlen dürften in der jeweiligen Ecke liegen.

Generelles:
Durchschnittlich mache ich 5 Nächte pro Monat. Das macht 60 Nächte im Jahr. Dabei dauert eine Nachtschicht 10 Stunden. Das sind im Jahr also 600 Stunden. Auf Tage umgerechnet verbringe ich nur im Nachtdienst exakt 25 Tage durchgehend an diesem Platz und mache die Nacht zum Tage.

Ich mache alle 2 Stunden einen Rundgang. Das sind 5 Rundgänge pro Nacht in denen ich jeweils durchscnittlich (!) 20 Türklinken betätige. Pro Nacht also 100. Auf das Jahr umgerechnet, drücke ich nur im Nachtdienst etwa 6000 mal die Türklinke herunter. Türklinken, die mit allem behaftet sind, was der menschliche Körper auszuscheiden hat. Natürlich für das bloße Auge unsichtbar. Die Händedesinfektion hat also auch im Nachtdienst einen deutlichen Nutzen.

Mein Rundgang ist jeweils ungefähr 266 Meter lang, in der Nacht also 1330 Meter.
Im Jahr lege ich so eine Strecke von knapp 80 Kilometern im Stop-and-Go Verfahren zurück.


Medikamente:
Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Nacht, ist das Stellen der Medikamente. Das heißt, die Medikamente werden für jeden Patienten für den nächsten Tag gerichtet.
Bei durchschnittlich (!) 23 Patienten pro Nacht und 4 Medikamenten ergibt es sich, dass ich 92 mal Medikamentenverpackungen herausnehme, öffne, den Blister ziehe und die Tabletten herausdrücke.
Im Jahr mache ich das also 5520 mal. Das an einem Stück, und meine Fingerkuppen würden bis auf den Knochen durchgescheuert sein.


Berichte:
Die Berichte, die wir über jeden Pat. eintragen müssen, verfassen wir am Computer.
Pro Nacht schreibe ich durchschnittlich bei 23 Pat. 365 Worte, 1962 mal tippe ich auf die Tastatur und bekomme so 33 Zeilen hin.
Im Jahr sieht das folgendermaßen aus:

21.900 Wörter, 117.720 Zeichen und 1980 Zeilen.
Das ist noch nicht genug? Na gut.
Auf alle Mitarbeiter (durchschnittlich) gerechnet sieht es so aus:
262.800 Wörter, 1.412.640 Zeichen (da sieht man, wie die Tastatur nur im Nachtdienst beansprucht wird!) und 23.760 Zeilen.

Auf eine normale DIN A4 Seite bei Microsoft Word umgerechnet, Times New Roman Schriftgröße 11 ergibt das bei mir im Jahr 26 vollgeschriebene Seiten (ohne Absatz). Alle Mitarbeiter zusammen bekommen so 312 Seiten zusammen.

Zum Vergleich mit meinem Buch, das ungefähr im Handel eine mittlere Dicke hätte. Es besteht aus rund 72.000 Wörtern und rund 467.000 Zeichen. Die Zeilen gebe ich aus Gründen der Formatierung nicht an.
An meinem Buch gemessen schreiben wir alle pro Jahr etwa 3 Bücher.

Und das nur im Nachtdienst wohlgemerkt. Im Tagdienst fallen die Berichte meistens wesentlich umfangreicher aus. Was man sich hier also alles zusammentippt würde Bibliotheken und Archive füllen.
Dahingehen ist es nachvollziehbar, dass die Dokumentation in unserem Betrieb seit ein paar Monaten nur noch elektronisch erfolgt.


Nun, das war eine kleine Übersicht zu meinen Nachtdienst.



The english translation will follow.

Repost 0
Published by Kolossia - in Psychiatrie
Kommentiere diesen Post
10. November 2008 1 10 /11 /November /2008 00:43
Hatte gestern mit 155 Besuchern meinen perönlichen Rekord auf diesem Blog. Das Seltsame ist jedoch, dass die Besucherzahl erheblichen (!) Schwankungen unterliegt. Naja, heute freue ich mich.


Yesterday I had 155 visitors at my blog. This is my personal record. Nevertheless the strange thing is, that the counting of the visitors is very different from day to day. Well, today I'm happy.
Repost 0
Published by Kolossia
Kommentiere diesen Post
9. November 2008 7 09 /11 /November /2008 00:16
Platz 26:

Arthur "Cody" Jarrett gespielt vom James Cagney aus dem Film "Sprung in den Tod" (1949). Ein berüchtigter und kaltblütiger Gangster, der ausgezeichnet gespielt wurde.

Arthur "Cody" Jarrett, acted by James Cagney in the movie "White Heat" (1949). An infamous and cold-blooded gangster who was perfectly acted.
Repost 0
Published by Kolossia - in Schurken
Kommentiere diesen Post
8. November 2008 6 08 /11 /November /2008 23:05

Aus aktuellem Anlass ein kurzes Gedicht.
Won't translate it. Too difficult


Verstohlene Blicke in freudiger Erwartung,
geheimnissvoll, wir warten ab.
Unschuldig und vernarrt,
ich bringe dich heut Nacht auf Trab.

Was hab ich noch viel zu Erwarten?
Gerichtet, ich warte ab.
Verspielt ist meine Zukunft nun,
Nicht mehr lang, dann geht's bergab.

Bei mir da gibt's ein Hintergrund,
geliebt und doch vergessen.
Setz was aufs Spiel, wen interessiert's?
Ich bin auf dich versessen.

Geschickt gewartet, auf Zehenspitzen,
infiltrieren wir das Nest.
Doch blind vor Lust, nicht aufgepasst
bleibt nicht viel vom Rest.

In flagranti, auf frischer Tat,
blutrot wird das Gesicht.
Wir ziehn uns an und trennen uns
für jetzt, doch lange nicht.



(c) by Kaius 2008

Repost 0
8. November 2008 6 08 /11 /November /2008 22:55
Diesmal habe ich mir tatsächlich meine Gitarre mitgebracht und hoffe, dass ich dadurch endlich dazu komme, meinen neuen Song fertig zu machen. Bin gespannt, ob er euch gefällt.
Diesmal habe ich komplett vergessen, mir etwas zu Essen mitzunehmen. Verdammt!

Mit der Arbeit bin ich seit 22.30 Uhr fertig. Mein Dienst beginnt um 21.00 Uhr! Das liegt aber daran, dass viele Patienten in ÜBE (Übernachtungsbelastungserprobung) sind. Ich musste Medikamete stellen, wofür ich etwa 20 Minuten gebraucht habe. Wenn die Station voll ist und alle Patienten anwesen sind, brauche ich bis zu 1,5 Stunden. Dementsprechend ruhig ist es hier auch.

Alles, was ich jetzt noch tun muss, ist meine Kontrollgänge alle zwei Stunden zu machen. Das nächste mal um Mitternacht.


This night I really took my guitar with me and I hope, that I can finish working on my new song. I'm excited, if you'd like it.
Tonight I forgot to take some food with me. Dammit!

I finished my work at half past ten. My job starts at 9 o' clock. The reason is, that many patients are at home during the weekend. I had to prepare the medicaments for the next day. That took 20 minutes. Normally, when everyone is here, it takes up to 90 minutes. So it's quite quiet in here.

The only thing I have to do now, is doing my round every two hours. Next at midnight.
Repost 0
Published by Kolossia - in Psychiatrie
Kommentiere diesen Post
8. November 2008 6 08 /11 /November /2008 04:34
Platz 27:

Die Marsianer aus dem Film "Kampf der Welten" (1953). Die Marsianer, die die Erde zerstören wollen.
Vielen dürfte das bildgewaltige Remake aus dem Jahre 2005 als "Krieg der Welten" bekannt sein.

The Martians from the movie "The war of the worlds" (1953). The Martians which want to destroy the earth.Most of us know the remake from 2005 with Tom Cruise.
Repost 0
Published by Kolossia - in Schurken
Kommentiere diesen Post