Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
7. Juni 2008 6 07 /06 /Juni /2008 10:45
Die Planung sieht folgendermaßen aus:

Wie bereits erwähnt (Vom Werdegang meines Buches ... ) korrigiere ich noch, was sich nur auf den Nachtdienst beschränkt.
Danach werde ich das Buch erneut lesen, aber ausgedruckt, und schauen, ob sich durch die Korrektur erneut Fehler eingeschlichen haben. Danach ist der Hauptteil getan.
Dann werde ich die Synopsis, also die Zusammenfassung schreiben. Sie ist das Aushängeschild, womit ich den Lektor davon überzeugen muss, das ganze Manuskript anzufordern.
Dann werde ich ein kurzes Stichwortverzeichnis anfertigen, das dem Leser hilft, sich in der Fantasywelt zurechtzufinden. Allerdings so, dass ich keine Dinge verrate, die es selber herauszufinden gillt.
Schließlich schaue ich, dass ich eine grobe Landkarte entwerfen kann, das macht auch einen guten Eindruck.

Ganz zum Schluss kommt das Anschreiben mit einer Buchzusammenfassung in ein paar wenigen SÄtzen, nicht wie bei der Synopsis über 5 DIN A4 Seiten. Das ist auch nochmal eine Herausforderung.

Dann kann es endlich losgehen mit der Verlagssuche. Warum ich nicht schon vorher damit beginne? Weil ich gerne einen Schritt nach dem anderen mache. Ich stehe unter keinem Zeitdruck und möchte mein Buch soweit fertig haben.

Dann, wenn die Suche läuft, schreibe ich den zweiten Teil. Denn ob das Buch nun von einem offiziellen Verlag verlegt wird oder nicht, die Geschichte wird ein Ende finden.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Shanti 08/29/2008 12:45

Hallo,ich wünsche dir sehr viel Glück bei der Suche nach einen Verlag!Ich versuche es auch schon seit einigen Monaten.lg Shanti

Kolossia 08/29/2008 16:06


Vielen Dank! :)